Aktuelle Stellenangebote

Die Bewerberin/Der Bewerber erklärt sich mit der Übersendung ihrer/seiner Bewerbungs­unterlagen in die Verar­beitung der darin enthaltenden Daten zum Zwecke des Bewer­bungs­verfahrens einverstanden. Die Verarbeitung erfolgt ausschließlich für das Bewer­bungs­verfahren aufgrund § 6 DSG-EKD. Die Löschung der Daten wird grundsätzlich spätestens sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens vorgenommen.

Die Einwilligung hierzu kann jederzeit widerrufen werden.

Wir weisen in diesem Zusammenhang auf Ihre aufgeführten Rechte in Anlage „Informationen gegenüber Bewerbern und Bewerberinnen auf Stellenausschreibungen“ hin.

Ihre Bewerbung wird selbstverständlich vertraulich behandelt.

Bitte richten Sie Ihre vollständige Bewerbung an die

Pflegeheim Bautzen – Seidau
Gemeinnützige GmbH
z.H. Geschäftsführerin Frau Fleischer
Schmoler Weg 4, 02625 Bautzen
verwaltung@pflegeheim-bautzen.de

Ausbildung als Pflegefachkraft - ein Beruf mit Zukunft

Ausbildungsdauer, Ausbildungsablauf und Berufsabschluss:

Alle Auszubildenden erhalten zwei Jahre lang eine gemeinsame, generalistisch ausgerichtete Ausbildung, in der sie einen Vertiefungsbereich in der praktischen Ausbildung wählen. Die Ausbildung dauert 3 Jahre und ist schulgeldfrei. Die berufliche Ausbildung gliedert sich in einen theoretischen Teil, der bundesweit einheitlich geregelt ist, an einer Pflegefachschule und den praktischen Teil, der beim Träger der praktischen Ausbildung absolviert wird. Auszubildende, die im dritten Ausbildungsjahr die generalistische Ausbildung fortsetzen, erwerben den Berufsabschluss „Pflegefachfrau“ bzw. „Pflegefachmann“, welcher EU- weit anerkannt ist.

Auszubildende, die ihren Schwerpunkt in der Pflege alter Menschen oder der Versorgung von Kindern und Jugendlichen sehen, können nach dem 2. Ausbildungsjahr wählen, ob sie – statt die generalistische Ausbildung fortzusetzen – einen gesonderten Abschluss in der Altenpflege oder Gesundheits- und Kinderkrankenpflege erwerben wollen.

Ausbildungsziel ist die Vermittlung der erforderlichen Kompetenzen:[1]

  • Erhebung und Feststellung des individuellen Pflegebedarfs und Planung der Pflege
  • Organisation, Gestaltung und Steuerung des Pflegeprozesses
  • Durchführung der Pflege und Dokumentation der angewendeten Maßnahmen
  • Analyse, Evaluation, Sicherung und Entwicklung der Qualität der Pflege
  • Beratung, Anleitung und Unterstützung von zu pflegenden Menschen bei der individuellen Auseinandersetzung mit Gesundheit und Krankheit sowie bei der Erhaltung und Stärkung der eigenständigen Lebensführung und Alltagskompetenz unter Einbeziehung ihrer sozialen Bezugspersonen
  • Erhaltung, Wiederherstellung, Förderung, Aktivierung und Stabilisierung individueller Fähigkeiten der zu Pflegenden insbesondere im Rahmen von Rehabilitationskonzepten sowie die Pflege und Betreuung bei Einschränkungen der kognitiven Fähigkeiten
  • Einleitung lebenserhaltender Sofortmaßnahmen bis zum Eintreffen der Ärztin oder des Arztes und Durchführung von Maßnahmen in Krisen- und Katastrophensituationen
  • Anleitung, Beratung und Unterstützung von anderen Berufsgruppen und Ehrenamtlichen in den jeweiligen Pflegekontexten sowie Mitwirkung an der praktischen Ausbildung von Angehörigen von Gesundheitsberufen
  • ärztlich angeordnete Maßnahmen eigenständig durchzuführen, insbesondere Maßnahmen der medizinischen Diagnostik, Therapie oder Rehabilitation
  • interdisziplinär mit anderen Berufsgruppen fachlich zu kommunizieren und effektiv zusammenzuarbeiten und dabei individuelle multidisziplinäre und berufsübergreifende Lösungen bei Krankheitsbefunden und Pflegebedürftigkeit zu entwickeln sowie teamorientiert umzusetzen.

Welcher Schulabschluss wird erwartet?

  1. Realschulabschluss oder einen anderen als gleichwertig anerkannten Bildungsabschluss
  2. Hauptschulabschluss und eine erfolgreich abgeschlossene mindestens zweijährige Berufsausbildung
  3. mindestens einjährige Assistenz- oder Helferausbildung in der Pflege
  4. erfolgreich abgeschlossene zehnjährige allgemeine Schulbildung

Anforderungen:

  • Persönliche und gesundheitliche Eignung
  • Einfühlungsvermögen und Kontaktfähigkeit
  • Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein
  • Verschwiegenheit
  • Sprachkenntnisse mindestens B2
  • Pflegepraktikum (zur Berufsorientierung wird empfohlen)

Weiterbildungsmöglichkeiten und Studiengänge (z.T. sogar ohne Abitur) sind im Anschluss an die Ausbildung in vielen Bereichen möglich. Beispiele hierfür sind Spezialisierungen in einem Bereich (Fachkraft für Gerontopsychiatrie) oder zum Praxisanleiter, Pflegedienstleiter und viele mehr.

Wir bieten:

- motiviertes und zukunftsorientiertes Team

- übergesetzlichen Urlaubsanspruch: 30 Tage/ Jahr

Alle Auszubildenden erhalten eine angemessene Ausbildungsvergütung (gemäß AVR Diakonie Deutschland, Fassung Sachsen: Stand 01.07.2022/ zzgl. Zulagen und Zuschlägen, Jahressonderzahlung):

  1. Ausbildungsjahr: 1.066,80 € brutto/ Monat
  2. Ausbildungsjahr: 1.132,84 € brutto/ Monat
  3. Ausbildungsjahr: 1.219,20 € brutto/ Monat

- zusätzliche Altersvorsorge (EZVK) mit hohem Arbeitgeberanteil

- Vollzeit (seit 01.01.2022 Vollzeit = 39,5 h/ Woche; ab 01.01.2023 Vollzeit = 39 h/ Woche)

Sie erfüllen die Voraussetzungen und haben Interesse an einer Ausbildung ab dem 01.09.2022,

mit kontinuierlicher Praxisbegleitung, in empathischen und freundlichen Pflegeteams?

 

Dann senden Sie uns bis 15.05.2022 eine Bewerbung an:

 

Pflegeheim Bautzen – Seidau Gemeinnützige GmbH

Frau Ursula Fleischer

Schmoler Weg 4

z.H. Frau Fleischer

02625 Bautzen

 

 

[1] §5 Pflegeberufegesetz

Video - Wollt Ihr wissen, warum sich junge Menschen zur Pflegefachkraft ausbilden lassen?

Wollt Ihr wissen, warum sich junge Menschen zur Pflegefachkraft ausbilden lassen? In diesem Video erklärt es Euch Lea:

 

Pflegefachkraft/ Dauernachtwache/ Pflegefachkraft mit heilpädagogischer Zusatzqualifikation (w/m/d)

Für unsere vollstationären Pflegeeinrichtungen sowie unsere Wohneinrichtung für Menschen mit Behinderung in Bautzen werden Pflegefachkräfte sowie Dauernachtwachen (w/m/d) gesucht.

Für unsere vollstationären Pflegeeinrichtungen sowie unsere Wohneinrichtung für Menschen mit Behinderung in Bautzen werden Pflegefachkräfte (w/m/d) gesucht.

Voraussetzungen:

  • eine erfolgreiche Ausbildung zur Fachkraft in einem Gesundheits- bzw. Pflegeberuf
  • ggf. Fachkraft in einem Gesundheits- bzw. Pflegeberuf mit heilpädagogischer Zusatzqualifikation bzw. mit Bereitschaft diese zu erlangen
  • möglichst Erfahrungen in der Pflege und Betreuung pflegebedürftiger bzw. behinderter Menschen
  • ein hohes Maß an Fachkompetenz und Empathie in der Versorgung gerontopsychiatrisch veränderter Menschen
  • ein hohes Maß an Sozialkompetenz
  • Fähigkeit zur motivierenden Begleitung und fachlichen Anleitung von Pflegehilfskräften, Auszubildenden und Praktikanten
  • verantwortungsbewusstes, kreatives und flexibles Denken und Handeln
  • großes Engagement bei der Entwicklung und Gestaltung der Tagesstruktur sowie bei der Umsetzung und Weiterentwicklung der Einrichtungskonzeption
  • Teamfähigkeit, Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit  
  • physische und psychische Belastbarkeit
  • Bereitschaft zur fachlichen Weiterentwicklung

Wir bieten:

  • verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben mit vielseitigen Gestaltungsmöglichkeiten
  • interne und externe Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Vergütung nach den AVR Diakonie Deutschland, Fassung Sachsen
  • Jahressonderzahlung, Kinderzuschlag
  • Übergesetzlicher Urlaubsanspruch
  • zusätzliche betriebliche Altersvorsorge (EZVK)

 

Pflegehilfskräfte (w/m/d)

Für unsere Pflegeeinrichtungen sowie für unsere Wohneinrichtung für Menschen mit Behinderung in Bautzen werden Pflegehilfskräfte (w/m/d) gesucht.

Voraussetzungen:

  • eine erfolgreiche Ausbildung/Qualifikation in einem pflegerischen Helferberuf (z. B. AltenpflegehelferIn, KrankenpflegehelferIn)
  • Erfahrungen in der Pflege
  • Fachkompetenz und Empathie in der Versorgung pflegebedürftiger Menschen bzw. behinderter Menschen
  • hohes Maß an Sozialkompetenz
  • verantwortungsbewusstes, kreatives und flexibles Denken und Handeln
  • großes Engagement bei der Umsetzung und Gestaltung der Tagesstruktur
  • Teamfähigkeit, Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit
  • physische und psychische Belastbarkeit
  • Bereitschaft zur fachlichen Weiterentwicklung

Wir bieten:

  • verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben mit vielseitigen Gestaltungsmöglichkeiten
  • interne und externe Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Vergütung nach den AVR Diakonie Deutschland, Fassung Sachsen
  • Jahressonderzahlung, Kinderzuschlag
  • Übergesetzlicher Urlaubsanspruch
  • zusätzliche betriebliche Altersvorsorge (EZVK)

 

 

Pflegehilfskräfte und zusätzliche Betreuungskräfte gemäß § 53c SGB XI für unsere Pflegeeinrichtungen (m/w/d)

Für unsere Pflegeeinrichtungen werden zusätzliche Betreuungskräfte gemäß § 53c SGB XI (m/w/d) mit entsprechender Qualifikation gesucht.

Voraussetzungen:

  • eine erfolgreiche Ausbildung/Qualifikation zur Betreuungskraft gemäß § 53c SGB XI
  • möglichst Erfahrungen in der Betreuung dementiell Erkrankter  
  • Fachkompetenz und Empathie in der Versorgung gerontopsychiatrisch veränderter Menschen
  • hohes Maß an Sozialkompetenz
  • verantwortungsbewusstes, kreatives und flexibles Denken und Handeln
  • großes Engagement bei der Umsetzung und Gestaltung der Tagesstruktur
  • Teamfähigkeit, Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit  
  • physische und psychische Belastbarkeit
  • Bereitschaft zur fachlichen Weiterentwicklung

Wir bieten:

  • verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben mit vielseitigen Gestaltungsmöglichkeiten
  • interne und externe Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Vergütung nach den AVR Diakonie Deutschland, Fassung Sachsen
  • Jahressonderzahlung, Kinderzuschlag
  • Übergesetzlicher Urlaubsanspruch
  • zusätzliche betriebliche Altersvorsorge (EZVK)